Als Kirchenmaler haben wir die über 5000 Jahre alte Tradition des Blattvergoldens erlernt und in das Lackiererhandwerk eingebunden. Mit unserer speziellen Technik können wir heute jegliche Art von Objekt mit Blattgold dauerhaft und Kratzresistent gestalten.

Ob es sich hierbei um einen Motorradtank, den passenden Helm oder ein ganzes Fahrzeug handelt…

Lassen Sie Ihrer Phantasie freien Lauf.

Es muss auch nicht immer ein Fahrzeug sein, das wir mit Blattgold veredeln!

 

Blattgold

ist die Bezeichnung für eine aus hochgoldhaltigen Legierungen hergestellte dünne Folie. Verwendet wird es, um nichtmetallischen Gegenständen das Aussehen von echtem Gold zu geben (Vergolden). Die Stärke der Goldfolie entspricht heute etwa einem Fünftel der Wellenlänge des sichtbarenLichts, also etwa 0,1 Mikrometern bzw. 100 Nanometern; sie kann sich je nach Anwendung unterscheiden. So werden für plastische Flächen eher dünnere Blätter benutzt. Im Auflicht glänzt Blattgold goldgelb, im Gegenlicht scheint eine weiße Lichtquelle grünlich-blau durch.                                                           Quelle: Wikipedia